Bewegung und Sport

Trampolin Hüpfsiele Bewegungsspiele

Trampolin springen ist sehr Energie zehrend mach also unsere kleinen nicht nur Glücklich sondern auch müde. Eine Tolle sportliche Aktivität.

Zu der positiven Entwicklung eines Kindes gehört unbedingt Bewegung und Sport. Wir können gar nicht früh genug damit anfangen. In den ersten Jahren ist der Begriff Sport eventuell etwas übertrieben, aber Bewegung ist das A & O für unsere Kleinen.

Sobald sie anfangen zu krabbeln, können wir sie in ihrem Bewegungsdrang gar nicht mehr aufhalten. Das sollten wir auch nicht, auch wenn es so manches Mal unbequem ist ihnen permanent im Haus hinterherzulaufen und aufzupassen, dass nichts passiert. Aber so erforschen sie die Welt und das ist wichtig. Sobald sie dann etwas größer beziehungsweise etwas älter sind, sollten wir sie weiterhin fördern. Kurze Spaziergänge im Wald oder über die Felder. Die Kinder entdecken die Welt, powern sich aus und können abends wunderbar einschlafen. Was gibt es für Eltern besseres als zufriedenen schlafende Kinder zu haben? Das ist doch ein sehr positiver Nebeneffekt.

Bewegung und Sport fördern die Grobmotorik und die Feinmotorik

Während wir unsere Kinder beim Basteln eher feinmotorisch fördern, können wir durch Sport und Bewegung die Grobmotorik und Koordination unserer Kinder fördern. Schon früh können wir beispielsweise mit

  • einem Trampolin
  • einer Hüpfburg
  • einem Fußball

dazu beitragen, dass sie die Fähigkeit des Hüpfens und Springens, und das Spiel mit dem Ball erlernen.

Wenn unsere Kinder früh lernen sich zu bewegen gehört es zum Alltag dazu, wie essen und schlafen. Heute wissen wir wie wichtig die Bewegung und der Sport ist und wie schädlich es ist, wenn unsere Kinder sich nicht ausreichend bewegen.

Wer möchte auch schon eine „Couchpotato“ zu Hause haben.

Welche Bewegung, welchen Sport sollte mein Kind ausüben?

Begung und Sport Ballspiele

Mit dem Fußball an der Leine wird das Kicken zum unaufhörlichem Erlebnis

Um genau diesem Effekt vorzubeugen, müssen wir als Eltern etwas tun. Natürlich kann nur jeder für sich beantworten, was das Richtige für das Kind ist. Es stellt sich die Frage: Welche Neigung hat mein Kind, soll es eher der Tennisunterricht sein oder ist Handball die richtige Sportart? Soll es ein Mannschaftssport sein oder lieber Einzelunterricht?

Ich bin der Meinung, dass man die Kleinen frühzeitig an die verschiedensten Sportarten heranführen sollte, um ihnen die Chance zu geben, viel kennenzulernen und zu entdecken, wo genau die Fähigkeiten, Stärken und Interessen liegen.

Dass ihr Kind einen Sport machen sollte, ist wohl unumstritten. Ein unruhiges Kind ist sicher gut beraten, wenn es einen Ausdauersport ausübt, während das sensible und ruhige Kind besser in den Ballettunterricht geht.

Aber wie gesagt probieren Sie es aus. Wir können nicht früh genug damit anfangen.

Es wurden keine Produkte gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.

SHOPMENÜ